Scroll To Top
Das Uhrenturmgebäude von innen
Die vielen weitläufigen Räume des Bürgerzentrums eignen sich auch fürs Vereinsleben. © Roland Borgmann
01.02.2022
Architektur

Kulturaustausch und Begegnung im Uhrenturmgebäude

Die Stadt Münster hat mit ihrem Konzeptvorschlag für das zukünftige Bürgerhaus einen wichtigen Baustein für die Attraktivität des Oxford-Quartiers gelegt. Den Menschen aus dem Quartier und den angrenzenden Stadtteilen werden neben attraktiven Angeboten aus Kultur und Musik multifunktionale Räume zur Verfügung stehen.

Kultur erhält Einzug
Die Zukunft des ehemaligen Unteroffiziersheim nimmt klarere Formen an: Die Trägerschaft soll das Kulturamt der Stadt Münster übernehmen. Damit wird es auch für die spätere Koordination der Nutzung zuständig sein. Das Ziel des zukünftigen Bürgerhauses definiert die Stadt Münster wie folgt: Die Kultur soll im Oxford-Quartier einen Raum erhalten und das Uhrenturmgebäude zum Zentrum der Stadtteilkultur werden.
 

Multifunktionalität und Flexibilität
Bei der Umgestaltung des Gebäudes wird einerseits das kulturelle Angebot berücksichtigt, andererseits sollen möglichst multifunktionale Räume entstehen, die eine breit gefächerte Nutzung zulassen. Ein dynamisches Raumnutzungsprinzip soll dem ständigen Wachstum und Wandel des Quartiers sowie des gesamten Stadtteils und damit seiner (Vereins-)Kultur gerecht werden. Deshalb wird es keine festen Raumordnungen geben, sondern ein System, das die jeweiligen Bedarfe berücksichtigt, sodass neu entstehende Gruppen stetig dazukommen können. Das Bürgerhaus wächst mit dem Quartier und mit dem Stadtteil mit.
 

Im Dialog mit der Bürgerschaft
Das gesamte Konversionsvorhaben stellte die Stadt Münster von Beginn an in den Kontext der Partizipation. Im Zuge dessen entstand die Idee des Bürgerhauses schon in einer frühen Planungsphase gemeinsam mit Bürger:innen des Stadtteils. Auch in Zukunft wird dieser Dialog weitergeführt. Wir informieren auf dieser Seite über weitere Beteiligungsprozesse.

 

Zum Artikel in den Westfälischen Nachrichten
 

Kommunikation
08.06.2022

Münster-Macherin im Oxford-Quartier

Christine Zeller, Kämmerin der Stadt Münster, ist für ein Interview zu Besuch auf dem Oxford-Gelände.
Kommunikation
02.05.2022

KonvOY auf der Immobilienmesse polis

Expert:innen loben das System der Konzeptvergaben der KonvOY.
Quartiersleben
29.04.2022

Ihre Ideen sind gefragt!

Alle Bürger:innen sind zur Mitgestaltung eingeladen, denn aus dem Uhrenturmgebäude wird ein Haus der Begegnung für ganz Gievenbeck.
Architektur
17.03.2022

Höchste Architektur-Auszeichnung für Oxford-Planer

Die Gievenbecker:innen kürten ihn schon 2014 zum Sieger, jetzt erhält der Berliner Architekt Francis Kéré den renommierten Pritzker-Preis.